Über uns

Über uns

Christian Sander,
geb. am 04. Juni 1961 in Osterode am Harz.
Seit 1986 verheiratet mit Ehefrau Heike Sander, zwei Kinder (Tochter Tatjana Sophie geb. 1988, Sohn Simon Nils geb. 1990)
Unsere beiden Enkelkinder Carolina Sophie und Hannes, sowie unser Gordon Setter Hund Miro‘ vervollständigen die Familie.
Wohnhaft in 37589 Willershausen, Betriebssitz in 37520 Osterode am Harz.
Außerberufliche Hobbys : Marathonläufer, Höhenbergsteiger, Eisklettern 

Am 01.01.2019 war es soweit. Die optische und organisatorische Abtrennung der Sachverständigentätigkeit vom „normalen“ Arbeitsbereich meines Handwerkbetriebes.

Durch die enorme Weiterentwicklung und Nachfrage meiner Sachverständigentätigkeit was dieser Schritt konsequent, um die Eigenständigkeit der Sachverständigentätigkeit besser und genauer darstellen und kommunizieren zu können.

Nun also dracula sporenfrei“ als neu entwickelte und geschützte Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt , die als Dachmarke meine Tätigkeit im gesamten Aufgabengebiet des Raumklimas besser und präziser darstellen kann.

Wie es dazu kam, ist hier kurz im chronologischen Ablauf dargestellt :

Ich bin seit 1978 im Handwerk tätig, und habe nach meiner Lehre (Innungsbester und Handwerkskammerbester), meinem Grundwehrdienst und zweier Gesellenjahre im Jahr 1984 meine Meisterprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk an der Badischen Malerfachschule in Lahr als damals Notenbester und Prüfungsbester Meisterschüler aller Handwerksberufe
in Baden- Württemberg bestanden.

In den Jahren von 1985 bis 1987 habe ich dann als ebenfalls wieder Prüfungsbester bei der Akademie des Handwerks in Hildesheim meine Prüfung zum „Restaurator im Handwerk“ und zum „Betriebswirt im Handwerk“ abgelegt.

1989 übernahm ich den väterlichen Malerbetrieb und baute ihn zum Spezialdienstleister für hochwertige Privatrenovierungen und dem weiteren Schwerpunkt Bodenbelags- und Parkettarbeiten um (siehe www.der-rollende-maler.de).

Seit Mitte der 90er Jahre habe ich mich auch immer mehr mit bauphysikalischen und baubiologischen Problemstellungen und deren Folgen befasst. So war es dann eine konsequente Folge diese „Nebentätigkeit“ auf wiederum profesionelle Füße zu stellen.

Ab 2005 habe ich mich dann über mehrere Fortbildungsstufen vom „Sachkundigen für Schimmelpilzsanierung“ (bei der Bau BG, dem Niedersächsichen Landesgesundheitsamt und dem Landesinnungsverband), über die „Fachkraft für Schimmelpilzsanierungen“ und dem „Koordinator für Schmmelpilzsanierungen“ (beim BSS e.V.) die entsprechenden Weiterbildungen als Voraussetzung für die Zulassung zur Fortbildung zum „geprüften Sachverständigen für mikrobiellen Befall an und in Gebäduen“ erfolgreich abgeschlossen.

Meine Sachverständigenausbildung habe zwischen 2010 und 2012 beim Bundesverband Schimmelpilzsanierung e.V. durchlaufen, die ich dann im Mai 2012 mit der erfolgreichen Prüfung abgeschlossen habe.

Mehrere hundert Sachverständigenverfahren habe ich seitdem bearbeitet und begleitet.

Sei es nun die Beratung privater Auftraggeber oder Immobilieneigentümer bei Schimmelpilzproblemen, bis hin zur sachverständigen Begleitung von Neubau- Bauherrn für eine gerichtliche Beweissicherung, bei denen massiven Baumängel zu starken mikrobiellen Schäden schon vor dem Einzug geführt haben.

Ein großer Arbeitsbereich ist natürlich auch die Begutachtung, Bewertung und Lösungssuche bei Konfliktsituation zwischen Mietern und Vermietern bei Schimmelbefall oder anderen Schadstoffproblemen.
Dort herrscht auch noch große Unkenntnis und Unbekümmertheit gegenüber den dann oftmals zeit- und ortsgleich vorkommenden Problemen mit Mycotoxinen und MVOC’s vor, die nachweislich die Lungen- Blutschranke überwinden, und somit direkt in den Körper gelangen können.

Seit einiger Zeit kommt aber auch immer mehr der baubiologische Aspekt bei „kranken“ Gebäuden oder Wohnräumen dazu, wo die Bewohner über Allergien, Befindlichkeitsstörungen, andauernde untypische Erkrankungssymptome etc. klagen.
Die Suche nach verdeckten Schadstoffen aus vergessenen oder unprofessionell bearbeiteten Altschäden, oder auch nach dem Eigentümer oder Bewohner nicht bekannten, aber dennoch vorhandenen, schadstoffhaltigen Baumaterialien die z.B. Asbest, PAK, PCB, alte KMF etc. enthalten, nehmen einen immer größeren Anteil bei den Anfragen zu Ortsterminen und sachverständigen Untersuchungen an.

Meine Sachverständigen Tätigkeit zeichnet sich auch durch die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit weiteren Spezialisten aus dem Bereich Baubiologie, Bauphysik, Bauchemie, Allergologie und Umweltmedizin etc. aus:
spezialisierte Labore für Mykologie/ Umweltbiologie
spezialisierte Labore für Asbest, PAK, PCB
→ Sachverständige für Umwelt- und Innenraumanalytik (Raumluftanalysen)
→ Sachverständige für Bauphysik und gepr. Energieberater
→ Sachverständige für Baubiologie
→ zertifizierte, professionelle Trocknungs- und Sanierungsfirmen